FRÖBEL-GESELLSCHAFT IN SANKT PETERSBURG

Die Fröbel-Gesellschaft war in Russland bis 1918 aktiv und wurde 2012 auf Initiative des drb neugegründet. Heute realisiert die Gesellschaft wieder die Ideen des Pädagogen F. Fröbel, des Schöpfers des Begriffs „Kindergarten“ und des Aphorismus „Kinder sind die Blumen des Lebens“.


Aktuelle Veranstaltungen und Programme


Seminare

january

Praktisches Seminar: „Der Fröbel-Kindergarten. Modelle und Technologien aus der Vergangenheit für die Zukunft“16. Oktober, 13:00-17.00 Uhr Veranstaltungssprache: Russisch

Konferenzen

january

Konferenz der Fröbel-GesellschaftApril 2018 Veranstaltungssprache: Russisch

Reisen nach Europa

january

Die Pädagogik von Friedrich Fröbel. Erfahrungen von Vorschulbildungseinrichtungen aus DeutschlandTermine auf Anfrage

Vorschulpädagogik in Finnland. Internationales praktisches SeminarTermine auf Anfrage

Vorschulpädagogik in Deutschland. Internationales praktisches SeminarTermine auf Anfrage

Mitglieder der Gesellschaft

In Sankt Petersburg hat die Fröbel-Gesellschaft 25 Mitglieder. Ihre Sitzungen finden einmal im Quartal statt.

Der Vorstand

Mitglied werden

Kommen Sie zu den Veranstaltungen der Fröbel-Gesellschaft – wir freuen uns darauf, Sie kennenzulernen. Oder besuchen Sie unsere Gruppe auf Vkontakte.

Allgemeine Bestimmungen

Das Ziel der Fröbel-Gesellschaft ist die harmonische Erziehung von Kindern gemäß den Ideen und Konzepten des deutschen Pädagogen Friedrich Fröbel.

Zu ihren Aufgaben gehört die pädagogische Unterstützung von Familien und Einrichtungen, welche die Fröbel-Philosophie anwenden, sowie die Organisation von Seminaren, Konferenzen und Autorenlesungen zum Austausch von Erfahrungen.

Die Gesellschaft fördert die Entwicklung von künstlerischen Initiativen und beschäftigt sich auch mit methodischer Arbeit.

Mitglieder der Gesellschaft

Der Gesellschaft gehören Individualmitglieder an: Privatpersonen sowie Angestellte von pädagogischen, allgemeinbildenden, technischen und höheren Bildungseinrichtungen.

Außerdem gibt es Kollektivmitglieder: Einrichtungen und Organisationen, die im staatlichen Bildungssektor oder im Weiterbildungsbereich tätig sind.

Die Mitglieder haben ein Stimmrecht bei Entscheidungsfindungen, nehmen an den Veranstaltungen der Gesellschaft teil und den von der Versammlung bestimmten Mitgliedsbeitrag.

Vorstandsstruktur und -organe

Die Konferenz der Gesellschaft ist das höchste Leitungsorgan und wird mindestens alle drei Jahre einberufen. Zeit und Ort sowie Thematik werden drei Monate vorher bestimmt.

Die Generalversammlung der Mitglieder ist das höchste Verwaltungsorgan, zu welcher der Vorsitzende und der Sekretär gehören. Entscheidungen werden durch einfache Stimmenmehrheit getroffen.

Der Vorstand ist ein ständiges, kollegiales Organ, zu dem sieben Mitglieder der Gesellschaft inkl. des Vorsitzenden gehören. Die Befugnisse und Pflichten des Vorstandes sind in den allgemeinen Bestimmungen fixiert.

Aus unserer Geschichte

Innerhalb von 47 Jahren gelang es der Gesellschaft, einen pädagogischen Zirkel zu schaffen, der Vorbereitungskurse für Erzieher in allen Disziplinen anbot. Außerdem gründete die Gesellschaft eine Schule für Kindermädchen, Sommer- und Winterkindergärten, eine Sanitärkolonie und eine Grundschule. Seit ihrer Wiedergründung im Jahr 2012 setzt die Gesellschaft ihre Aktivitäten im Bereich Pädagogik sowie schulische und familiäre Entwicklung fort.

1869

K.A. Rauchfuß und I.I. Paulsson gründen in Petersburg einen pädagogischen Zirkel, um auf der Grundlagen von F. Froebels Ideen die familiäre und gesellschaftliche Kindererziehung zu verbessern.

1894

In einem Park wird der erste Sommerkindergarten eröffnet, bei dem ein Arzt die Aufsicht führte. Es gab einen Unterrichtsraum, einen Gemüsegarten, ein Esszimmer und eine Laube.

1918

Die Fröbel-Kurse werden zu einem Pädagogischen Institut für Vorschulbildung umgestaltet, aber die Gesellschaft selbst stellt ihre Tätigkeit ein.

2012

Nach verschiedenen Seminaren und Konferenzen wird die Gesellschaft auf Initiative des drb in unserer Stadt wiedergegründet.


Zitate aus den Werken von Friedrich Fröbel

  • Kinder sind wie Blumen. Man muss sich zu ihnen niederbeugen, wenn man sie erkennen will.


  • Ich will Menschen bilden, die in die Natur eingewurzelt stehen, deren Haupt bis in den Himmel ragt.


  • Erziehung ist Beispiel und Liebe, sonst nichts.


  • Kommt, lasst uns unsern Kindern leben.


  • Der Kindergarten ist die Verbindung zwischen dem Kind, der Natur und der Welt.


X