„Dittchenbühne“ in St.Petersburg: „Schimmelreiter“

"Dittchenbühne" in St.Petersburg: "Schimmelreiter"

Seit 1994 begeistert das Theater “Dittchenbühne” aus Elmshorn jeden Herbst aufs Neue Deutschliebhaber in St. Petersburg. Das Theater liegt in der Nähe von Hamburg und existiert seit 1982. Es waren Schauspieler der Theatergruppe, die vor 26 Jahren eigenhändig die Sporthalle renovierten, welche die Baltische Schifffahrtsgesellschaft neben der Schwimmhalle der Petrikirche als Erbe hinterlassen hatte. In diesen Räumlichkeiten wurde 1993 das “Deutsch-Russische Begegnungszentrum” eröffnet.

Seither wächst unsere Freundschaft stetig weiter und der gute Name des Theaters, der für das Empfinden des russischen Publikums etwas schwierig ist, entwickelt sich zum Symbol der kulturellen Gemeinschaft der Laienschauspielergruppen Deutschlands und Russlands. Die Dittchen sind übrigens kleine Münzen, die in den Hansestädten, auch in Weliki Nowgorod, Verwendung fanden. Das heißt, die Dittchenbühne ist eigentlich nur eine Groschen-Szene. Aber die Aufführungen dieser Bühne sind bemerkenswert − leuchtend, dynamisch und verständlich.

Am 17. Oktober um 18.00 Uhr laden wir Sie zur Aufführung ins Haus der Jugend “Rekord” in der Sadowaja Uliza 75 ein. Zu sehen ist diesmal Raimar Neufeldts Inszenierung nach Theodor Storms Novelle “Der Schimmelreiter”.

Das Stück wird in deutscher Sprache ohne Übersetzung aufgeführt. Der Eintritt ist frei.

Das Stück wird in deutscher Sprache ohne Übersetzung aufgeführt. Der Eintritt ist frei.


X