Die Lange Nacht der Museen ist vorbei…

Die Lange Nacht der Museen ist vorbei…

In der Nacht vom 18. auf den 19. Mai 2019 besuchten 6.926 Gäste das Deutsche Viertel. Wir haben 12 Exkursionen und 12 Orgelkonzerte durchgeführt, 139 Personen haben an dem Quizz teilgenommen. 17 von ihnen laden wir am 29. Mai um 19:00 Uhr ins drb ein, um am Gewinnspiel teilzunehmen.

Wir bedanken uns ganz herzlich bei allen, die mitgeholfen haben, dieses mehrstufige, vielfältige und multilaterale Multielement-Programm „Elemente im Deutschen Viertel“ zu organisieren. 52 Freiwillige des deutsch-russischen Begegnungszentrums und der deutsch-lutherischen St. Annen- und St. Petrigemeinde hießen die Besucher willkommen. Das Programm im Badebecken organisierten mit Liebe und einem breiten Wissen über die deutsche Kultur bis ins kleinste Detail: Oksana Matveeva, Angelina Pavlova und Kristina Alberti. Das Periodensystem der Elemente „Deutsche in Russland“ wurde von der Doktorandin der Geschichtswissenschaften Irina Tscherkazjanowa und der Designerin Olga Fedorenko in Quadraten gesammelt. An der Gestaltung zahlreicher Flyer, Plakate und Quests arbeitete Designerin Evgenia Stavitskaya. Orgelkonzerte inspirierten Sie dank der Kunst von Sergey Silaevsky und Irina Rozanova. Die Vokalmusik, die von dem russisch-deutschen Chor unter der Leitung von Rüdiger Jennert und dem Ensemble „Lorelei“ unter der Leitung von Natalia Kraubner dargeboten wurde, zierte traditionell das Programm der Nacht in der Petrikirche. Den Tour Guides Roman Shivkov, Tamara Filippova, Anna Tsaan, Tatiana Turkina und Anastasia Bobrova gelang es, mehr als 700 Menschen für einen kurzen Ausflug durch das „elementare“ Deutsche Viertel zusammenzubringen. Die Sprachmesse „Elementar“ konnte dank der kreativen Ideen von Paulina Vazhova und dem DRB-Team stattfinden.

Falls Sie es nicht zu einer Exkursion in der Langen Nacht der Museen geschafft haben, erwarten wir auf Sie am 1. Juni um 12:00 Uhr mit dem Ticket der Langen Nacht. Falls Sie kein Ticket haben, betragen die Teilnahmekosten an der Exkursion 200 Rubel.

Wir danken allen, die in dieser magischen Nacht nicht geschlafen haben, auf unserem Klavier spielten und die Morgendämmerung mit uns genossen. Wir sehen uns deutsch-russischen Begegnugszentrum.

Wir danken unseren Partnern für ihre Unterstützung bei der Organisation dieses einzigartigen Kulturereignisses:

Die zentralisierte religiöse Organisation „Evangelisch-Lutherische Kirche Russlands“, die lokale religiöse Organisation „Deutsche Evangelisch-Lutherische Gemeinde St. Annen und St. Petri von St. Petersburg“ und das Deutsche Generalkonsulat in St. Petersburg.


X