Konferenz der Fröbel-Gesellschaft „Kindergarten für Eltern“

Konferenz der Fröbel-Gesellschaft „Kindergarten für Eltern“

Am 18. April veranstaltet die Fröbel-Gesellschaft ihre jährliche Konferenz, die dieses Jahr auf den Geburtstag von Friedrich Fröbel fällt. Das Thema der Konferenz lautet „Kindergarten für Eltern“. Die Konferent wird auf Russisch durchgeführt.

Organisatoren der Konferenz:

  • Fröbel-Gesellschaft Sankt Petersburg
  • Deutsch-Russisches Begegnungszentrum

Anmeldung zur Teilnahme am Seminar

Anmeldung zum Halten eines Vortrags (Bitte Formular ausfüllen)

Die alljährliche Konferenz der Fröbel-Gesellschaft im drb widmet sich allen Beteiligten der vorschulischen Bildung von Kindern. Eltern vetrauen ihre Kinder den Pädagogen im Kindergarten an – wie gelingt dabei die Zusammenarbeit und die Festigung des Vertrauens zwischen ihnen?

Auf der Basis von pädagogischen Systemen Friedrich Fröbels gelten Spiele als kulturell bildende Praxis für Vorschulkinder. Desweiteren können sie die Beziehung aller Beteiligten stärken, um  bei der Organisation und Realisierung von weiteren kulturell bildenden Praktiken und sich entwickelnden Ideen zu helfen.

Fröbel beschrieb, wie intensiv Mütter und Väter ihre Kinder im privaten und beruflichen Bereich begleiten. Wie denken Eltern heute darüber?

Das erste Buch von Fröbel aus dem Jahr 1844 war an Mütter adressiert. In „Mutter- und Kose-Lieder“ schrieb er, dass Mütter nicht nur abendliche Wiegenlieder singen, sondern mit Liedern auch die Eigenaktivität der Kinder fördern sollten. Welche Bücher werden Eltern dabei zurzeit von Pädagogen empfohlen?

Wie gelingt es, die beträchtlichen Herausforderungen zu bewältigen, mit denen Pädagogen konfrontiert sind, die mit Kindern arbeiten? Eltern erleben die Stadien der Problembewältigung von Kindern auf unterschiedliche Art und Weise.

Das Zertifikat zur Teilnahme erhalten Sie vom „Deutsch-russischen Begegnungszentrum“, Träger der Bildungslizenz № 3716, die am 12.02.2019 vom Bildungskomitee Sankt Petersburg verliehen wurde.

Übersetzung aus dem Russischen Julia Grossmann


X