Lange Nacht der Museen im Deutschen Viertel

Lange Nacht der Museen im Deutschen Viertel

Lange Nacht der Museen 18.-19. Mai 2019

Elemente im deutschen Viertel Nevsky 22 – 24

Das Programm bietet eine facettenreiche Geschichte über die gegenseitige Durchdringung und über einzelne Elemente im Zusammenspiel mit der russischen und deutschen Kultur am Beispiel allgemein bekannter, aber zu Unrecht vergessener und/oder unbemerkter historischer Fakten, sprachlicher Anleihen und Alltagsgegenstände.

Vor dem Eingang der Petrikirche steht ein Klavier für Musiker und Amateure. Hier erhalten Sie ebenfalls Fragebögen zum pädagogischen Grundfragenquiz und einen detaillierten Programmablaufplan. Durch das Beantworten der Quizfragen erfahren Sie mehr über die Elemente: Poolelemente in modernem architektonischen Erscheinungsbild, Kirchenelemente in der Inneneinrichtung von Schwimmbädern, Elemente säkularer Kultur in der lutherischen Kirche, Elemente der lutherischen Symbolik in der Kirchendekoration und andere allgemeine Fakten über die Vielfältigkeit der Beiträge der Deutschen zur Geschichte Russlands.

Sie können sich einer Exkursion anschließen, die stündlich von 18:00 bis 05:00 Uhr organisiert werden. Die Programmdauer beträgt 45 Minuten. Verwenden Sie bitte den Routenplan mit Fragen für einen individuellen Besuch. Die Antworten auf die Fragen öffnen dabei neue Facetten der Durchdringung deutscher und russischer Kultur.

Das Thema der Langen Nacht der Museen offenbart sich in den Katakomben der Petrikirche, in denen Sie eine Ausstellung sehen können, welche Elemente des Alltagslebens in Deutschland demonstriert – den Europäern sehr vertraut und uns doch so fremd. Ein solches Element auf einem zufälligen Foto aus dem Internet –eine Ampel oder ein Schild, eine Fensterbankdekoration oder ein Gullydeckel, ein Leinenbeutel oder Tonnen für die getrennte Müllabfuhr – und ohne Mühe können wir bei all diesen Dingen Deutschland erkennen. Am Badebecken der Petrikirche haben wir all die Elemente gesammelt, die den deutschen Alltag repräsentieren und nicht nur die Klischees zeigen. Nun ist es wesentlich einfacher vom Nevsky Prospekt nach Deutschland zu reisen: ohne Visa und Flugtickets: nur mit der Eintrittskarte zur Langen Nacht der Museen!

Beim Verlassen der Katakomben gibt es ein Kirchencafé, in dem Sie sich entspannen und elementare und leckere Gerichte probieren können.

Eine Bekanntschaft mit der Ausstellung „Deutsches Sankt Petersburg“ mit Betonung auf Elemente des gegenseitigen Beeinflussens in kulturellen Schichten: Toponyme, soziale Einrichtungen; in russisch-deutschen dynastischen Verbindungen; in den Biografien bestimmter, in der russischen Geschichte, bekannter Personen mit deutschem Ursprung oder Veränderungen im Leben ganzer deutscher Generationen; in der Sprachkultur durch das Zusammenspiel von russischer und deutscher Sprache.

Seit 1764 fanden in der Petrikirche musikalische Versammlungen statt, bei denen geistige und sekuläre Werke aufgeführt wurden. Im Kirchensaal bieten wir von 19:00 bis 06:00 Uhr ein Nonstop-Programm an: Orgelkonzerte auf der großen Orgel Willy Peter, sowie bekannte Elemente der klassischen Orchestermusik, vereint unter dem Motto „Petrikirche. Musikalische Elemente aus drei Jahrhunderten.“

Das Programm im DRB beinhaltet Elemente der Sprachanimation in deutscher Sprache. Hier wird ein Jahrmarkt „Elementar“ von 19:00 bis 01:00 Uhr geöffnet sein, bei dem Sie eine Beschäftigung nach Belieben finden können, denn alles ist wirklich elementar: die einfachsten Dinge auf Deutsch zu sagen, echte deutsche Fröbelsterne basteln, eine Reise nach Deutschland planen und nach 01:00 Uhr können Sie sich Kurzfilme anschauen und trinken Kaffee trinken.

Übersetzung aus dem Russischen Daria Belyschewa


X